Karriere FAQ

Frequently Asked Questions

Fragen zur Bewerbung

Auch wenn feste Regeln an dieser Stelle eher unangebracht sind, so möchten wir Ihnen doch einige Hinweise für eine erfolgreiche Bewerbung nicht vorenthalten:
Ihr Anschreiben ist Ihre Visitenkarte. Sie haben darin die Möglichkeit, uns von Ihrer Motivation und Ihren beruflichen Wünschen zu berichten. Und wir gewinnen einen ersten Eindruck von Ihrer Person. Am besten sollte das Anschreiben eine Seite im Umfang nicht überschreiten. Das Vermeiden von Wiederholungen des Lebenslaufes oder von Standardformeln versteht sich von selbst.
Ein gutes Anschreiben sollte immer unsere Zusammenarbeit aus der Sicht aller Beteiligten beleuchten, d.h. was Sie suchen, was Sie bieten und die Gründe, warum Sie sich CTI als potenziellen Arbeitgeber vorstellen können.
Ihr Lebenslauf sollte Ihre Fähigkeit zur Strukturierung und zur Fokussierung auf die wesentlichen Elemente aufzeigen. Neben den festen Größen Ihrer Ausbildung und Ihres beruflichen Werdegangs möchten wir an dieser Stelle auch eine Vorstellung von Ihrer Persönlichkeit und von Ihren persönlichen Beweggründen gewinnen.

Die Idee ist sogar besonders gut. Im Rahmen eines „Praktikums“ können Sie das Leben eines Beraters für sechs Monate hautnah erleben. In vielen Fällen ergibt sich daraus die Möglichkeit in ein „Traineeprogramm“ übernommen zu werden oder bei uns Ihre „Abschlussarbeit“ zu schreiben. Eine Übernahme als Junior Consultant stellt sich dann nach dem Abschluss oftmals als ganz natürlich dar.

Lassen Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen per E-Mail an personal(at)cti-consulting.de zukommen. Bei eventuellen Rückfragen stehen wir Ihnen auch telefonisch unter +49 561 94272-0 zur Verfügung.
Ihre konkreten Ansprechpartner finden Sie in den „Aktuellen Stellenausschreibungen“.

Anschreiben, Lebenslauf, Urkunden und Nachweise.
Ihr Anschreiben ist Ihre Visitenkarte. Sie haben darin die Möglichkeit, uns von Ihrer Motivation und Ihren beruflichen Wünschen zu berichten. Und wir gewinnen einen ersten Eindruck von Ihrer Person. Am besten sollte das Anschreiben eine Seite im Umfang nicht überschreiten. Das Vermeiden von Wiederholungen des Lebenslaufes oder von Standardformeln versteht sich von selbst.
Ein gutes Anschreiben sollte immer unsere Zusammenarbeit aus der Sicht aller Beteiligten beleuchten, d.h. was Sie suchen, was Sie bieten und die Gründe, warum Sie sich CTI als potenziellen Arbeitgeber vorstellen können.
Ihr Lebenslauf sollte Ihre Fähigkeit zur Strukturierung und zur Fokussierung auf die wesentlichen Elemente aufzeigen. Neben den festen Größen Ihrer Ausbildung und Ihres beruflichen Werdegangs möchten wir an dieser Stelle auch eine Vorstellung von Ihrer Persönlichkeit und Ihrer persönlichen Beweggründe gewinnen.
Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online, unter personal(at)cti-consulting.de, bei uns. Vergessen Sie nicht, Ihre Zeugnisse als Scans mitzuschicken. Wenn Sie Ihre Bewerbung per E-Mail einreichen, achten Sie bitte darauf, die Bewerbung nicht als Mailtext anzufertigen, sondern alle Unterlagen (inkl. des Anschreibens) als separaten Anhang, z. B. in einer PDF-Datei, zu senden.

Auch Quereinsteiger sind bei uns gern gesehene Kollegen. Voraussetzung ist, dass es sich um engagierte Menschen mit besonderer 
IT-Beratungsaffinität handelt, die ihr Kow-how branchenübergreifend einsetzen und sich in unser Team integrieren können.

Je nach Position und Aufgabenschwerpunkt sind bei uns unterschiedliche Fachrichtungen gefragt. Unsere Schwerpunkte liegen bei den Studienrichtungen Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftswissenschaften und Informatik.

Für einen erfolgreichen Start in unserem Unternehmen sollten Sie ihr Studium an einer Universität, Fachhochschule oder Berufsakademie in der gewünschten Fachrichtung mit überdurchschnittlichen Leistungen abgeschlossen haben. Durch unsere flexiblen Arbeitszeitmodelle sind wir in der Lage, Ihnen zusätzlich die Möglichkeit der Absolvierung eines Master-Studiums oder zur Promotion anzubieten.

Fragen zum Recruiting-Prozess

Sie sind ein Teamplayer und verfügen über eine ausgeprägte IT- und Beratungsaffinität. Neuen Aufgabenstellungen stehen Sie offen gegenüber und stellen sich neuen Herausforderungen. Weiterbildung ist Ihnen sehr wichtig und Sie sind bereit den Grundsatz des lebenslangen Lernens zu verfolgen. Sie schätzen flache Hierarchien und den gegenseitigen Wissensaustausch mit Ihren Kollegen. Projektarbeit erfüllt Sie und Sie haben kein Problem damit, in wechselnder Teamzusammensetzung beim Kunden zu arbeiten.

Weitere Anforderungen an unsere Mitarbeiter sind: Kommunikations- und Teamfähigkeit, Sicheres Auftreten, ausgeprägte analytische Fähigkeiten, Belastbarkeit, Eigeninitiative, Flexibilität, Reisebereitschaft, Loyalität, eigenverantwortliches Arbeiten, kundenorientiertes Denken und Handeln.

Als Absolvent sollten Sie ihr Studium an einer Universität, Fachhochschule oder Berufsakademie in der gewünschten Fachrichtung mit überdurchschnittlichen Leistungen abgeschlossen haben.

Nach Eingang Ihrer Bewerbung senden wir Ihnen sofort eine Eingangsbestätigung zu.
Ihre Unterlagen werden dann durch die Personalleitung gesichtet und an den für Sie relevanten Bereichsverantwortlichen weitergeleitet, der über eine Einladung zum ersten Vorstellungsgespräch entscheidet.
Als Kandidat auf eine Stelle im Bereich der Beratung führen wir typischerweise zwei Gespräche mit Ihnen. Zunächst erwartet Sie der für den relevanten Bereich verantwortliche Manager und wird mit Ihnen neben allgemeinen Fragestellungen auch Ihre bisherige Beratungstätigkeit sowie fachliche Vorbildung besprechen.
Um gemeinsam mit Ihnen zu einer Entscheidung über eine Zusammenarbeit zu kommen, folgt ein zweites Gespräch. Seitens CTI werden Sie hier den Vorstand kennenlernen.
Als potenzieller Doktorand oder Verfasser einer Abschlussarbeit führt ein erfahrener – vorzugsweise promovierter – Manager oder Projektleiter mit Ihnen ein Gespräch.
Als potenzieller Praktikant führt Ihr zukünftiger Betreuer ein Gespräch mit Ihnen.

Zunächst einmal sehr freundliche und professionelle Menschen, mit zugegebenermaßen recht hohen Ansprüchen.

Als Kandidat auf eine Stelle im Bereich der Beratung führen wir typischerweise zwei Gespräche mit Ihnen. Zunächst erwartet Sie der für den für Sie relevanten Bereich verantwortliche Manager und wird mit Ihnen neben allgemeinen Fragestellungen auch Ihre bisherige Beratungstätigkeit sowie fachliche Vorbildung besprechen.

Hierzu bereiten Sie bitte eine kurze Präsentation Ihrer Person mit einer Dauer von ca. 5 Minuten vor.

Hier können Sie sich und Ihre Leistungen nach Belieben vorstellen, Wert auf die richtigen Schwerpunkte legen und mit Ihren Worten Ihren bisherigen Karriereweg beschreiben. Da die Präsentation auch immer eine wichtige Kommunikationsform beim Kunden darstellt, können Sie Ihre diesbezüglichen Fähigkeiten direkt unter Beweis stellen.

Neben Ihren fachlichen Fähigkeiten möchten wir Sie aber vor allem auch als Mensch kennenlernen.

Im Rahmen dieses Gespräches beantworten wir gern all Ihre Fragen zur Position und zum Arbeitsumfeld.

Um gemeinsam mit Ihnen zu einer Entscheidung über eine Zusammenarbeit zu kommen, folgt ein zweites Gespräch. Seitens CTI werden Sie hier den Vorstand kennenlernen. In diesem Gespräch klären wir alle noch offenen Fragen und möchten insbesondere Ihre Motivatoren und Ziele kennenlernen. Nur wer in die gleiche Richtung blickt, kommt auch gemeinsam ans Ziel.

Als potenzieller Doktorand oder Verfasser einer Abschlussarbeit führt ein erfahrener – vorzugsweise promovierter – Manager oder Projektleiter mit Ihnen ein Gespräch. Hier sollten Sie Ihre Kernidee einer wissenschaftlichen Fragestellung bereits ebenso erläutern können, wie die Nutzeffekte einer Zusammenarbeit mit CTI für beide Seiten.

Als potenzieller Praktikant führt Ihr zukünftiger Betreuer ein Gespräch mit Ihnen. Sie müssen an dieser Stelle nicht gesondert präpariert sein, sollten jedoch sehr genau wissen, was Sie von Ihrem Praktikum erwarten und warum Sie dies gern bei uns absolvieren möchten.

Nein, denn wir stellen in den meisten Fällen mehrere Berater auf die ausgeschriebenen Positionen ein. Sie können sich somit jederzeit auf Stellenausschreibungen oder auch gern initiativ bewerben.

Fragen zum Einstieg

Sie können als erfahrener Berater, Quereinsteiger, Hochschulabsolvent, aber auch als Doktorand, während des Verfassens Ihrer Abschlussarbeit oder als Praktikant oder Trainee zur CTI stoßen.

Details finden Sie im Bereich „Einstieg“.

Am ersten Tag empfängt Sie Ihre zuständige Führungskraft, der Mensch der Sie in den nächsten Jahren bei CTI als Ihr Coach begleiten wird. Zudem helfen Ihnen unser Office Management und die IT-Administration direkt am ersten Tag die typischen Untiefen der neuen Prozesse und IT-Landschaften zu umschiffen.

Am Ende des Tages kennen Sie die relevante Infrastruktur, sind mit Ihren Arbeitsmitteln wie Notebook, Smartphone sowie ggf. Dienstwagen ausgestattet und sind bereits in die wichtigsten Informationsquellen der CTI eingewiesen, so dass Sie sich in den nächsten Tagen eigenständig sehr schnell tiefergehend informieren können.

Und vor allem kennen Sie bereits einige der neuen Kollegen, denn dem gemeinsamen Mittagsessen können Sie nicht entgehen.

In den nächsten Tagen werden Sie direkt in die Arbeit der für Sie relevanten Competence Center involviert und unser „Career Development Plan“ wird konkret mit Ihnen besprochen.

Mit den Quick Start Schulungen erhalten Sie dann sehr zeitnah einen noch tiefergehenden Einblick sowohl in fachliche, als auch organisatorische Aspekte Ihre neuen Tätigkeit.

Das erste Projekt steht dann, ganz nach Ihren Vorkenntnissen, sehr schnell vor der Tür, nicht jedoch ohne dass Sie ausgiebig durch den jeweiligen Projektleiter gebrieft worden sind.

Der Vorstand und die Führungskräfte der CTI lernen Sie ebenfalls sehr zeitnah, üblicherweise bei einem gemeinsamen Mittagessen, mehr als nur kurz kennen.

Ihr Coach steht Ihnen bei allen Dingen ebenso beiseite, wie auch Ihre neuen Kollegen, denn das ist bei CTI ein Teil des Teamgedankens.

Fragen zur Karriereentwicklung und zur Fortbildung

Führungskräfte bei der CTI sind Manager und erfahrene Projektleiter, die das Management Preparation Program durchlaufen haben. Ein solcher fachlich versierter und beratungs- und führungsseitig erfahrener Kollege steht Ihnen dann dauerhaft als Ihr Coach zur Verfügung.

Am Ende jedes Projekts erhalten Sie eine ausführliche Bewertung aus Sicht Ihres Projektleiters in Form eines Debriefings. Diese Bewertungen sowie das Feedback der Competence Center Leiter nutzt Ihr Coach als Basis für Ihre gemeinsamen Mitarbeitergespräche.

Ihr disziplinarer Vorgesetzter heißt bei uns „Coach“ und dies aus besonderem Grund. Ihr Coach fühlt sich für Ihre persönliche Entwicklung auf Ihrem gesamten Karriereweg bei der CTI verantwortlich und steht Ihnen auch für persönliche Fragestellungen zur Verfügung.

Ihr Coach trifft sich mit Ihnen zu zwei offiziellen Mitarbeitergesprächen pro Jahr, die formalisiert Ihr Feedback aufgreifen und Ihnen Feedback zu Ihren Leistungen geben. Zudem wird Ihre Entwicklung in den nächsten drei Jahren explizit geplant und persönliche Ziele vereinbart. Neben diesen festen Terminen steht Ihnen Ihr Coach jederzeit für Fragen und Hilfestellungen zur Verfügung, so dass Sie sich üblicherweise sehr viel häufiger treffen werden.

Ihr Coach ist zudem für die Koordination Ihres Projekteinsatzes und Ihrer Weiterbildung verantwortlich und steht aus diesem Grunde in enger Abstimmung mit den Kollegen des Staffings sowie den Beratern, die Sie auf Seiten des „Fachcoachings“ betreuen.

Grundsätzlich gilt bei CTI das Prinzip der offenen Tür und so hat auch der Vorstand stets ein offenes Ohr für Ihre Ideen oder auch Probleme.

Sehr konkret. Schauen Sie doch bitte einmal hier „Karriereschritte“.

Schauen Sie doch bitte einmal unter „Personalentwicklung“.

Personalverantwortung übernehmen Sie bei CTI auf unterschiedliche Weise. Bereits als stellvertretender Projektleiter führen Sie mit Ihrem Projektleiter das Team vor Ort beim Kunden und sind auch für das Fachcoaching der jüngeren Kollegen im Projekt mitverantwortlich.

Die Tätigkeit als Projekt- oder Competence Center Leiter vertieft diese Erfahrungen.

Als erfahrener Projektleiter haben Sie dann – nach Durchlaufen des Management Preparation Programs – die Möglichkeit die disziplinarische Verantwortung für jüngere Berater zu übernehmen und als deren Coach zu wirken.

Sehr gern. Wir ermöglichen Ihnen sofort oder auch nach einigen Jahren Vollzeittätigkeit als Berater auf Teilzeitbasis oder mit partiellen Freistellungen Ihren Entwicklungswünschen nachzugehen.
Für Ihr Vorhaben bieten wir Ihnen auch aus wissenschaftlicher Sicht die optimalen Voraussetzungen: Durch umfangreiche akademische Lehr- und Gutachtertätigkeiten verschiedener Berater der CTI haben Sie immer einen Betreuer, der Ihnen sowohl beratungsseitig, als auch wissenschaftlich bei Fragen als Ansprechpartner zur Seite steht.
Die Möglichkeit das Dissertations- oder Masterthema mit Ihrer praktischen Arbeit zu verbinden oder in Forschungsprojekte der CTI zu integrieren macht den zeitgerechten und erfolgreichen Abschluss der Arbeit – und somit erfahrungsgemäß schwierigsten Teil – mehr als realistisch. Die kontinuierliche Kommunikation und gemeinsame Vertiefung einzelner Aspekte sichert zudem die Qualität Ihrer Arbeit.
Des Weiteren bieten wir Ihnen die Möglichkeit, bei hervorragender Ausarbeitung, Ihre Arbeit in unserem hauseigenen Verlag zu veröffentlichen.

Fragen zur Vergütung und Ausstattung

Ja, als erfolgreichen Berater beteiligen wir Sie am finanziellen Erfolg unseres Unternehmens. Dabei spiegeln sich Ihre erbrachten Leistungen, Engagement sowie Ihre Führungsqualitäten in Ihrer Gehalts- und Karrieresituation wieder.
Auf Ebene der jüngeren Consultants sind dies primär Beteiligungen am persönlichen Umsatz und die Erreichung persönlicher Ziele, ab der Ebene der Projektleiter und des Managements werden wir gemeinsam primär Beratungs- und Unternehmensziele, resp. deren Erreichung betrachten und vergüten.

Abhängig von der Ebene, der Sie zugeordnet werden können, erhalten Sie auf Wunsch einen entsprechenden Dienstwagen mit der Möglichkeit diesen auch privat nutzen zu können.

Sobald Ihre Dienstreisen beginnen, sind Sie bereits mit einer Firmenkreditkarte versorgt. Sie müssen selbstverständlich keine Spesen vorstrecken oder über Ihre private Karte abrechnen.

Fragen zum Beraterleben

Da die Erwartungen an die eigenen Arbeitszeiten stark davon abhängen, in welcher Lebenssituation sich unsere Mitarbeiter gerade befinden, gibt es bei uns keine standardisierten Arbeitszeitmodelle. Grundsätzlich gilt aber Vertrauensarbeitszeit, d.h. Sie bestimmen im höchsten Maße eigenverantwortlich über Ihre Lebens- und Arbeitszeit. Zeiterfassung ist nur im Rahmen der Fakturierung notwendig. Wir führen ausschließlich über Ziele und bieten Ihnen größtmögliche Freiheiten, nicht jedoch ohne dafür eine außergewöhnliche Motivation einzufordern.

Projektarbeit fordert Ihre Flexibilität, wir bieten Ihnen dies ebenfalls.

Eine offizielle Zuordnung zu einem Bürostandort erfolgt nach Ihrem Belieben. Zudem haben Sie jederzeit die Möglichkeit vom Homeoffice zu arbeiten oder dies sogar als Dienstsitz zu wählen.

Aber, der Kundenwunsch ist immer zu berücksichtigen

Fragen zur Betreuung von Abschlussarbeiten

Gewöhnlich vergeben wir Abschlussarbeiten, die mit einer Bearbeitungsdauer von zwei bis sechs Monaten im Unternehmen versehen sind.

Nein, Voraussetzung ist dies nicht. Allerdings empfehlen wir Ihnen ein Praktikum vorab bei uns zu absolvieren, da es als Einarbeitung in das Thema der Abschlussarbeit geeignet ist, insbesondere unter dem Aspekt der kurzen Bearbeitungszeit.

Für Ihr Vorhaben bieten wir Ihnen aktuelle, interessante und vor allem relevante Praxisfragestellungen direkt aus dem Umfeld unserer Beratungsprojekte.

Auch aus wissenschaftlicher Sicht bieten wir die optimalen Voraussetzungen: Durch umfangreiche akademische Lehr- und Gutachtertätigkeiten verschiedener Berater der CTI haben Sie immer einen Betreuer, der Ihnen sowohl Beratungsseitig, als auch wissenschaftlich bei Fragen als Ansprechpartner zur Seite steht.

Des Weiteren bieten wir Ihnen die Möglichkeit, bei hervorragender Ausarbeitung, Ihre Arbeit in unserem hauseigenen Verlag zu veröffentlichen.

Fragen zum Praktika

Generell entscheiden Sie selbst, wie lange Sie in unserem Unternehmen arbeiten möchten. Wir empfehlen Ihnen, mindestens acht Wochen besser sechs Monate für das Praktikum einzuplanen, um ein Verständnis für die Strukturen bei der CTI zu bekommen und aktiv mit in die Unternehmensprozesse eingebunden werden zu können.

Praktika im Rahmen eines Studiums werden bei uns vergütet. Da die CTI wie bei ihren flexiblen Arbeitszeitmodellen ein flexibles Gehaltsmodell hat, wird bei den Praktika in drei Bereiche unterschieden: Dauer des Praktikums, Fachpraktikum und / oder Vor- bzw. Grundpraktikum. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie in einem persönlichen Gespräch.Nein, Voraussetzung ist dies nicht. Allerdings empfehlen wir Ihnen ein Praktikum vorab bei uns zu absolvieren, da es als Einarbeitung in das Thema der Abschlussarbeit geeignet ist, insbesondere unter dem Aspekt der kurzen Bearbeitungszeit.