leanIX

Enterprise Architecture Management

Durch eine schnelle und zielgerichtete Implementierung von IT-Management-Werkzeugen können IT-Transformationsprojekte nachhaltig unterstützt werden. Durch bessere Transparenz können aufgrund der verbesserten Entscheidungsunterstützung zudem Wettbewerbsvorteile gesichert werden.

LeanIX vom gleichnamigen Hersteller eignet sich insbesondere für ein rasches concern-orientiertes und damit an den tatsächlichen Fragestellungen der Unternehmen ausgerichtetes Enterprise Architecture Management und dessen Implementierung in der Organisation.

Durch die Orientierung an Best Practices, wie TOGAF, wird die Ausrichtung des Architekturmanagements an internationalen Standards gewährleistet. Die Kombination einer herausragenden methodischen Herangehensweise mit inhaltlicher Tiefe macht dabei den Mehrwert von leanIX für Ihr Unternehmen aus.

Die CTI CONSULTING ist enger Partner von leanIX und hat mehrjährige Expertise im Bereich der Einführung und der operativen Betreuung dieser Software bei verschiedenen, insbesondere bei mittelständischen Unternehmen.

Die CTI sieht sich selber als „Full-Service-Provider“ für leanIX, der von der Basiskonfiguration bis zur Schnittstellen-Entwicklung alle Themenbereiche professionell abdecken kann. Hierzu zählen beispielsweise:

Umsetzung und Implementierung verschiedener inhaltlicher IT Management Themen

  • Application Portfolio Management
  • Technology & Risk Management
  • IT-Financial Management
  • Provider & Sourcing Management

Technische Implementierung und Support

  • Installation und Basiskonfiguration (Rollen und Berechtigungskonzept, Anbindung an Directory Services)
  • Konfiguration im Rahmen von funktionalen Erweiterungen (Microservices)
  • Erweiterung des Metamodells
  • Erstellung von kundenspezifischen Reports und Dashboards
  • Anbindungsthemen (Integration des SAP Solution Managers, Schnittstellen zu PPM-Anwendungen, Integration von CMDBs)

Individuelles Reporting mit LeanIX

Enterprise Architecture Management (EAM) ist vor allem dann wirksam, wenn die in einem EAM-Werkzeug gesammelten Informationen zielgruppengerecht abgerufen werden können. Jeder Nutzer (CIO, Enterprise Architect, Application Owner etc.) bekommt genau die Informationen über die Architektur präsentiert, die für seine/ihre Aufgabe wichtig sind.

Für diese Zwecke stellt LeanIX bereits eine Reihe an Auswertungs- und Reportingmöglichkeiten bereit. Es kann aber auch an die individuellen Fragestellungen eines Unternehmens angepasst werden. Beispielsweise benötigt ein IT-Überführungsprojekt eine ganz bestimmte Sicht auf einen Ausschnitt der IT-Landschaft, oder man möchte in Vorbereitung auf ein IT-Projekt spezifische Informationen über die eigenen Applikationen (ist eine Applikation geschäftskritisch, welche Datenschutzanforderungen sollte sie erfüllen usw.) auswerten.

 

Dafür bringt es eine offene Schnittstelle (API) auf Basis gängiger Web-Technologien (JavaScript, JSON etc.) mit, worüber sich selbst entwickelte Reports oder auch Dashboards einbinden lassen.

Wir beraten Sie gern bei der Gestaltung Ihres EAM-Reportings: Identifikation des Informationsbedarfs der verschiedenen Nutzergruppen, Konzeption des Reports, Umsetzung und Einbindung in Ihren LeanIX-Workspace.